PHOTOVOLTAIK

Der wichtigste Teil einer Fotovoltaikanlage ist das Solarmodul, in dem zahlreiche Solarzellen miteinander verschaltet sind. Mehrere dieser Module werden zu einem Solargenerator verbunden.

Da von den Solarzellen Gleichstrom produziert wird, muss jetzt der Strom über Gleichstromleitungen zum Wechselrichter geführt werden. Der Wechselrichter hat die Aufgabe, Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln, wie ihn Haushaltsgeräte zum Betrieb benötigen. Der im Haushalt nicht direkt benötigte Strom wird im Energiespeicher für die spätere Nutzung bereitgehalten. Nur der tatsächlich überschüssige Strom wird über einen Zähler ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Sollten Sie mehr Strom benötigen, als Ihre Photovoltaikanlage produziert und vom Speicher „geparkt“ wurde, wird nur der zusätzlich benötigte Strom wie gewohnt aus dem Netz bezogen.