Warum Sie auf Solarstrom setzen sollten

  • Die Sonne wird noch mehr als 4 Milliarden Jahre lang scheinen - und kostenlose Solarenergie liefern.
  • Die Menge solarer Energie, die auf der Erde ankommt, übersteigt den täglichen Bedarf um das 3.000 fache.
  • Die Sonne produziert kein CO2 und schont die Umwelt somit doppelt.
  • Mit einer Photovoltaikanlage machen Sie sich unabhängig von den stetig steigenden Energiekosten.
  • Sie benötigt kein direktes Sonnenlicht, um Strom zu produzieren. Sogenanntes diffuses Licht reicht aus, um Strom zu produzieren.
  • Solarstrom ist die einzige Energie, die weltweit dezentral erzeugbar ist.
  • Durch den Wegfall langer Transportwege werden Energieverluste minimiert und erhebliche Kosten eingespart.
  • Die Sonne ist unabhängig von Großkonzernen und jeder politischen Ausrichtung.
  • Die Produktion von Strom durch eine Photovoltaikanlage ist absolut ungefährlich.

Die Sonne ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Ressourcenknappheit, Umweltzerstörung und Klimaschädlichkeit – das sind die offensichtlichsten Nachteile von Öl, Gas, Kohle und Atomkraft. Zudem machen fossile Rohstoffe und Kraftwerke sowie zentrale Stromnetze unsere Gesellschaft abhängig von Großkonzernen und der jeweiligen politischen Ausrichtung eines Landes, Bundeslandes oder der Region, in der Sie leben. Vielerorts ist der staatlich kontrollierte Strommarkt bei teilweise über 30 Cent/kWh unverhältnismäßig teuer. Deshalb kann eine ökologische und sozial gerechte Energieversorgung in Zukunft nur durch Erneuerbare Energien – die weitestgehend autarke Stromversorgung - gesichert werden. Auch die Atomkraft ist keine Alternative, denn sie ist nicht nur hochriskant, sondern in Wahrheit auch teuer, endlich und keineswegs klimaschonend.